18.04.2015, von Jens Kriener, THW Recklinghausen

Fachgruppe Wassergefahren eröffnet praktische Ausbildungssaison 2015 auf dem Rhein

Fotos: THW Recklinghausen

Am Samstag den 18. April 2015 begann nach einigen Vorbereitungen und theoretischen Ausbildungseinheiten die „Nassausbildung“ für das Jahr 2015. Auf Wunsch des Gruppenführers sollten nun „endlich“ mal wieder die Boote vernünftig geslippt und nicht wie in letzter Zeit gekrant werden. Also was lag da näher als zur NATO Rampe nach Duisburg zu fahren. An der dortigen Slipanlage hatten die Helfer und Kraftfahrer die Chance, wieder das zu Wasser lassen durch slippen zu üben.

Zur Gewöhnung an die Strömungsverhältnisse und dem Warmwerden mit den verschiedenen Wellenformationen des Rheins erfolgte zunächst ein Wassermarsch der Mehrzweck- und des Mehrzweckarbeitsbootes bis nach Krefeld. Die Bootsführer erhielten die Möglichkeiten, mal jedes der drei Boote zu fahren und die Vorzüge eines Catamaranrumpfes gegenüber einem  Monorumpfboot, einmal mit Steuerstand und einmal mit Pinne, zu erfahren.

Später folgten weitere Ausbildungseinheiten für die Bootsführer und Bootsmannschaft bevor es dann in den frühen Abendstunden zum wohlverdienten Feierabend wieder Richtung Recklinghausen ging und ein gelungener THW Tag sich zu Ende neigte. Getreu dem Motto: Raus aus dem Alltag – Rein ins THW Recklinghausen.  


  • Fotos: THW Recklinghausen

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: